top of page
_edited.jpg

mirwelletreisen

  • Michael Schmithüsen-Funsch

Ein schönes kleines Städtchen ….. Iliona

Wir sind hier ja morgens hervorragend ausgeruht auf unserem Stellplatz direkt am See aufgewacht. Nach der alltäglichen Morgenhygiene und einem köstlichen Frühstück auf einer Bank am See mitten in der Natur. Aber die kleine historische Stadt in der Nähe. Es war gut fussläufig zu erreichen. Es gab eine Meile an der Promenade für alle Touristen, alles recht schön anzusehen. Aber auch schon einiges geschlossen, da es ja hier schon mitten in der Nebensaison ist. Aber hinter der Burg, dem ganzen geschichtlichen Teil, incl. des örtlichen Museums ( was wir absolut empfehlen können!!!!!! ) gibt es hier so eine Art Altstadt. Mit ganz vielen Einheimischen, eine Menge Studenten. Ja, richtig gelesen. Hier gibt es sogar eine Universität. Der Mix dieser Gegend ist unbeschreiblich. Alt, modern, künstlerisch und einfach unglaublich schön. Wir genießen es hier den ganzen Tag zu schlendern, ein paar zufällige Smalltalks mit interessanten Griechen, was will man mehr.

Auch hier liessen wir es uns in einer richtig typischen Taverne Vegan schmecken. Man ging sehr freundlich auf unsere Wünsche ein.

Es gibt nichts zu bemängeln. So blieben wir noch spontan für eine weitere Nacht auf einem anderen Stellplatz, aber in der gleichen Stadt.

Um noch viel mehr zu entdecken. Wir wurden nicht enttäuscht.


0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

댓글


bottom of page